Archiv der Kategorie 'segrina'

bloguntergang

Dienstag, den 13. Dezember 2005

eine stadt verbrannte ihre bewohner stehen da wütend verzweifelt alles weg haus und herd glanz und glitter kunst und kitsch schätze und schund eine stadt verbrannte ihre bewohner finden sich wieder ratlos fragend geben sich wieder ihre linkhände ihre kommentare ihren trost eine stadt verbrannte doch ihre bewohner sind da bereit zum neuaufbau 29.11.03 15:33 […]

flieder

Montag, den 24. Mai 2004

flieder im regen fällt rauscht duft füllt berauscht tropfen und glanz grün blüten und duft lila mitten ins herz

kreise schliessen

Dienstag, den 4. Mai 2004

(für leuchtturm) kreise schliessen geburt und tod kreise umfangende arme lichte strahlen kreise schliessen am tag der geburt beginnt der tod am tag des todes neugeburt kreise schliessen frieden finden

saatzeit

Dienstag, den 27. April 2004

radieschen und kresse keimende körnchen vogeljubel und gänsezüge glänzende schwingen sonne und regentropfen wachsendes glück 27.4.04 17:40

meine küche

Freitag, den 9. April 2004

(für elsa) feuer im herd komm setz dich her käse und brot ein glas wein es ist genug da leises lachen freundliches schweigen knisternd und duftend die freundschaft alles ist da komm setz dich her 9.4.04 18:15

haiku, erleuchtet

Sonntag, den 4. April 2004

in vollmondnächten schlafen meine drei gänse auf pfützen aus glas (von femi’s haikus inspiriert)

aufstehen

Sonntag, den 28. März 2004

aufstehen und weitergehen aufstehen und weiterleben aufstehen und die angst überwinden aufstehen und sagen: es ist nicht zu ende aufstehen und verkünden: es ist hoffnung aufstehen und dafür einstehen: das leben ist stärker aufstehen für die auferstehung Dieses Gedicht habe ich an der Trauerfeier für einen Freund als Sendungswort für die Gemeinde gelesen

sprachlos

Samstag, den 27. März 2004

bodenloses nichts wortloses entsetzen namenlose trauer endlose fragen sinnlose hoffnung hoffnungsloses sterben ein freund hat sich heute nachmittag das leben genommen und seinen behinderten sohn mitgenommen.

abendmahl (2. fassung)

Sonntag, den 21. März 2004

brot und wein teilen um den tisch freunde erinnerungen und zukunft ängste und träume brot und wein es ist genug genug für alle wir tanzen auch unzerstörbare hoffnung friede und gerechtigkeit

wein

Samstag, den 20. März 2004

ich schenke dir reinen wein ein blutrot im kristall wir stossen an einander schenk mir auch ein reinen wein schau mich an glasklar wir trinken diese nacht zur neige